HomeTouren/ StreckenMountainbike Tour am Gardasee: Traumhafte Landschaften

Wer ihn kennenlernt ist sofort gefesselt und wer ihn kennt, wird immer wieder kommen. Die Rede ist vom Bikern am Gardasee mit Spaß beim Entspannen mit Cappuccino, Pasta, Rotwein und atemberaubendem Panorama. Bereits bei der Ortseinfahrt von Nato kommt das bekannte kribbeln in den Beinen.

Das Gefühl von Freiheit, welches die Biker immer wieder dorthin ruft, wo im Norden Italiens der Süden beginnt, an den Gardasee. Wenn sich dann zum ersten Mal hinter Nago der Blick weitet und die steil abfallenden Berghänge auftauchen, geht dem Biker das Herz auf, denn er ist angekommen.

Der Lago ruft

Monte Baldo sowie Monte Altissimo grüßen von Osten und im Westen reicht der Blick bis zur Ponalestraße. Natürlich darf der Zwischenstopp in der Meckibar als Ritual nicht vergessen werden. Dort wo die Espressomaschine zischt, werden so manche Neuigkeiten ausgetauscht. Hier ist man unter sich und manche Diskussionen entstehen darüber, was den Gardasee für Biker so anziehend macht.

Für manchen ist es die alte Militärstraße, weil diese im ersten Weltkrieg die Fronten durch die Bergketten des Alto Garda, zwischen Italien, Österreich und Ungarn verband und jetzt eine sagenhafte Bikerstrecke am Tremalzo abgibt. Jeder, der sich schon mal aus eigener Kraft zum Scheiteltunnel in 1863 Metern Höhe hochgekämpft hat, weiß warum dies die Gardasee-Bikertour schlechthin ist.

Gigantische Panoramablicke begeistern

Nicht nur solche Super-Trails haben ihre Fans. Viele Mountainbiker lassen sich von den gigantischen Panoramablicken begeistern. Ein Paradebeispiel hierfür ist gerade im Frühjahr die Tour zwischen Garda und Malcesine. Auf rund 2000 Höhenmetern schlängelt sich die Trasse zwischen Olivenhainen und Hibiskussträuchern dahin und bringt ausdrucksvoll den Unterschied zwischen mediteranem Flair und alpiner Bergwelt zum Vorschein. Oberhalb der kleinen Ortschaften am Gardesana Orientale spürt man auch nichts vom Trubel unten am Gardasee.

Wenn auch die Shuttleturen nicht jedermanns Sache sind, so gehören doch auch diese zu Gardasee. Besonders die Tour über den Dosso dei Roveri sind gefragt. Egal, ob über die Altissimo-Westflanke oder über Prati di Nago, die Trails sind ein Traum, denn noch gilt das Motto, je schmaler der Pfad, desto größer die Freude. Am Dosso dei Roveri angekommen, sollte man unbedingt pausieren, um die schöne Aussicht über die Segelboote auf dem See und die Steilwände am Ufer zwischen Pregasina und Limone zu genießen.

Comments are closed.